In kurzer ROT, RUND und unheimlich GESUND!
Rote Bete, die bereits seit 2000 Jahren als Heilpflanze bekannt ist, ist das eine ziemlich seltene bei einem Gemüse auftretende Vitamin – Quelle. Wodurch ist auch sie in vielerlei Hinsicht ein fast unbezahlbares Lebensmittel.

Die Wiege der Drachenfrucht befindet sich vermutlich im Süden Mexikos. Heute wächst sie in allen tropischen Klimazonen. Vor allem in Asien wird die Drachenfrucht kultiviert.
Die Pitaya, auch Pitahaya oder Drachenfrucht genannt, gehört zur Familie der Kakteengewächse.

Wer Auberginen isst, der stellt dadurch seinem Körper etliche Mineralien wie Kalzium, Kalium, Kupfer, Eisen, Phosphor, Magnesium, Mangen und Phenolsäuren zur Verfügung. Obwohl sie zu 93% Wasser bestehen haben sie auch wertvolle Vitaminen (B1, B2, B9 und C).

Reis ist ein wertvolles Nahrungsmittel in dem fast alles steckt, was der Mensch braucht.
Der Superkorn enthält äußerst wenig Fett, dafür aber wertvolle komplexe Kohlenhydrate. Da die Kohlenhydrate langsamer vom Körper verarbeitet werden, machen uns länger satt. Zugleich ist er sehr gut verträglich.Durch viele schleimbildende Substanzen, die er enthält, ist er ein bewährtes Hausmittel bei Verdauungsstörungen oder Darmerkrankungen.

Wenn du nur Lust darauf hast, nehme ich dich auf meine kulinarische Entdeckungsreisen und teile ich mit dir meine liebsten Rezepte – anfangen beim Frühstuck über wärme Gerichte, vielfaltige Brotbelage bis hin zu gesünderen Desserts. Hier habe ich auch vor unterhaltsam und informativ rund um meinen kulinarischen Liebling zu schreiben und euch das Essen damit richtig schmackhaft zu machen.

Sonnenblumen kommen ursprünglich aus Nordamerika. Viel Sonne und Wasser sind notwendig, damit die leckeren Sonnenblumenkerne richtig groß und stark werden.
Denn die Sonnenblume sieht nicht nur schön aus, sondern ihre Kerne haben auch eine erstaunliche Vielfalt an gesunden Inhaltsstoffen aufzuweisen.

Dunkle Schokolade ist voller gesunder Fette. Dunkle Schokolade ist extrem gesund! Das legt vor allem an Kakao. In Kakao kommen nämlich sekundäre Pflanzenstoffe, die sogenannten Flavanole vor, die Blutgefäße elastischer […]

Ich weiß, Viele sagen das Essen ist eine höchst ungerechte Sache: jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften. Das muss nicht doch sein. Auf Essen muss man nicht verzichten, Das Essen kann man sogar genießen.

Tags