Weihnachten steht vor der Tür…
und bei der Gelegenheit wünsche ich dir und deiner Familie an den Weihnachtstagen eine angenehme und wunderschöne Zeit im Kreis deiner Familie und Freunde, aber auch Ruhe und viel Zeit zum Entspannen!

Und falls für dich ein traditioneller Käsekuchen auch ziemlich langweilig geworden ist und du deiner Familie in dieser schönen Zeit etwas Gutes tun möchtest, habe ich für dich ein tolles Rezept und zwar einen gesunden Kürbiskäsekuchen ohne Zucker!

Hiermit halte ich mich noch im alten Jahr an mein Versprechen – mehrere Rezepte mit Kürbis 🙂

Das Rezept betrachte ich auch als  kleines Weihnachtsgeschenk für dich mit dem du jemanden beschenken kannst..Ich finde solche Geschenke immer am besten! Ich kann zwar für Dich den Kuchen nicht backen aber ich hoffe, dass Dich die Inspirationsquelle auch sehr freuen wirst.

Christmas is doing a little something extra for someone.

Naja, mehr muss ich wohl nicht schreiben…

 

Fit Kürbiskäsekuchen ohne Zucker

 

Zutaten

Boden

150g  Haferflocken

75g  Butter

70g Dattel 

10 g Kakao

Quarkmasse

600g gebackener Kürbis

1 kg Quark  

100g Xylitol / Honig / anderer Süßstoff

4 Eier

80 g Kartoffelmehl

Abrieb einer Orange

Zimt

Kurkuma, wenn Du eine ausdrucksvollere orange Farbe möchtest

 

Vorbereitung

1. Den Kürbis in Stücke schneiden und in einem auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten backen, bis er weich ist. Nach dem Backen das Fleisch mit einem Stab zu einem glatten Püree vermischen und abkühlen lassen.

2. Datteln in einem Glas oder einer Schüssel mit kochendem Wasser begießen, bis sie mit Wasser bedeckt sind. Warte einige Minuten, bis sich die Daten mit Wasser vollgesaugt haben.

3. Haferflocken, Kakao, Butter, Datteln aus dem Wasser in den Mixer geben und ein paar Sekunden, bis die Zutaten ausreichend kombiniert sind, mischen. Sie sollten aneinander haften.
4. Die Unterseite der Form mit einem Durchmesser von ca. 24 cm mit Backpapier auslegen und drücke darauf die Haferflockenmasse fest.

5. In eine Schüssel geben: Quark, Kürbispüree, Xylit, Eier, Kartoffelmehl. Mische alles mit einem Mixer, um eine homogene Masse zu erhalten. Kurkuma, Zimt, geriebene Orangenschale hinzufügen und vermengen. Gieße die Käsemasse auf den Boden.

6. Im vorgeheizten Backofen ca. 70 Minuten backen. Nach dieser Zeit schaltest Du den Ofen aus und lässt den Kuchen abkühlen.

7. mit Schoko-Zimt-Mandel schmeckt es fantastisch – an Weihnachten erlaubt 🙂

Tipps

1. Kürbis Statt backen kannst du einfach köcheln lassen.
2. Das Wasser von den Datteln kannst du später als Sirup bzw. Süßstoff benutzen

Das besondere an Kürbis

darüber habe ich bereits in Post: Herbstzeit = Kürbiszeit.

Hier der Link: http://happyberry.de/herbstzeit-kurbiszeit/

Weihnachtsgruß aus weiter Ferne (aus meinem Heimatland Polen)
Aber tröstlich ist dies Wort:
Ja, dieselben hohen Sterne
leuchten uns – so hier wie dort 🙂

 
Deine Jagoda!

Leave a Comment